Kategorie-Archiv: Learning Analytics

MOOC - elephant in the room

Educational Service Engineering – #digitalisiert die Lehre (neu) gestalten (Podcast)

Am 14.2.2017 war ich auf einem der Gabal-Abende eingeladen, gemeinsam mit TrainerInnen die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Bildungssektor zu diskutieren.

Brigitte Hagedorn war so freundlich, meinen Vortrag in einen Podcast zu verwandeln.

tl;dr: Worum geht es?

  • Am Beispiel der #MOOC Plattform Udacity beschreibe ich die Auswirkungen des Digitalisierungsprozesses für Hochschule und Weiterbildung
  • Informationssysteme unterstützen heute nicht nur den Lernprozess (vgl. LMS, ePortfolio etc.) sondern zunehmend auch den Lehrprozess (vgl. byCoKit und L3T).
  • Mittels digitalisierter Lehre erhalten wir Datenpunkte, die wir zur Verbesserung der Lehre eingesetzt werden kann (vgl. Learning Analytics | Educational Service Improvement Cycle)

Hier sind die Slides zu finden:

Educational Service Improvement Cycle

Lernservices datenbasiert verbessern mit dem Educational Service Improvement Cycle (ESIC)

Die starke Verbreitung von Begriffen wie E-, M- oder Blended Learning zeigt bereits, dass die Dienstleistung Lehre zunehmend stärker durch Webtechnologien unterstützt wird. Ein Großteil der Nutzungsprozesse solcher Lernservices bleibt für die Lehrenden jedoch verborgen. Vor dem Hintergrund der Service-Dominant Logic fehlt damit ein wesentlicher Einblick in die gemeinsame Wertschöpfung zwischen Lehrenden und Lernenden. Die Learning Analytics könnte Methoden bereitstellen, welche eine kontinuierliche Entwicklung webbasierter Lernservices durch die Aufdeckung von Nutzungsdaten ermöglicht. Eine systematische Literaturrecherche legt jedoch dar, dass bislang kein geeignetes oder ausreichend konkretisiertes Vorgehen existiert, welches Lehrende beim Einsatz solcher Methoden unterstützt. Ziel dieser gestaltungsorientierten Arbeit ist daher die systematische Entwicklung eines Vorgehensmodells, dem „Educational Service Improvement Cycle (ESIC)“. Lernservices datenbasiert verbessern mit dem Educational Service Improvement Cycle (ESIC) weiterlesen

Nutzung von Diskussionsforen in der Hochschullehre

Ich wurde jüngst von einem befreundeten Startup gebeten, etwas über die Interaktion von Studierenden in Diskussionsforen zu sagen. Ich beschäftige mich in meinen Forschungen vor allem mit der Nutzung von (Lern-)Services. (siehe dazu auch [1]) Denn wenn wir ehrlich sind, was sagen Zufriedenheitsevaluationen und selbst angegebene Kompetenzentwicklungen schon aus? Diese sind aber typisch in der Evaluation von Hochschulangeboten. Leider treffen an der Stelle aber die meisten Bias der fragebogenbasierten Forschung auf einander. In der Weiterentwicklung von Hochschulangeboten hilft mir das nur bedingt. Genau aus diesem Grund freue ich mich über die jüngsten Entwicklungen rund um das Thema Educational Data Mining. Wie nutzen die Studierenden unsere Angebote denn konkret? Welche Seiten rufen Sie auf? Wann laden sie Content herunter? Wie viel Prozent der Lehrvideos werden denn tatsächlich betrachtet? (kleiner Hinweis: Nicht sehr viel…)
Im weiteren soll es aber um das klassische Diskussionsforum gehen.  Nutzung von Diskussionsforen in der Hochschullehre weiterlesen

[1] C. Fink, R. Gabriel, M. Gersch, C. Lehr, H. Rothe, and P. Weber, „Lern-service-engineering – eine ökonomische perspektive auf technologiegestütztes lernen,“ , vol. 2, p. 8, 2013.
[Bibtex]
@article{fink2013lern,
title={Lern-Service-Engineering - Eine {\"o}konomische Perspektive auf technologiegest{\"u}tztes Lernen},
author={Fink, Corinna and Gabriel, Roland and Gersch, Martin and Lehr, Christian and Rothe, Hannes and Weber, Peter},
booktitle={L3T Lehrbuch f{\"u}r Lernen und Lehren mit Technologien},
volume={2},
pages={8},
year={2013}
}